Heute an Tag 3 geht es um das Thema Energie

Deine Lebensenergie hält Dich nicht nur am Leben, sie gibt Dir auch Handlungsspielraum. Je mehr Energie Du zur Verfügung hast, umso flexibler kannst Du in verschiedenen Situationen agieren (statt nur instinktiv zu re-agieren).

Du kannst Deinen Energie-Level bewusst stärken und so im grünen Bereich halten. Dafür gibt es kein Standard-Rezept, sondern es geht darum, individuell herauszufinden, was bei Dir persönlich Wirkung zeigt und für Dich umsetzbar ist.

Heute geht es um Techniken, mit denen Du Deinen Energie-Level beobachten und Dir selbst frische Energie schenken kannst. Viel Spaß bei der Atem-Übung, der Yoga-Sequenz und der Reflektions-Aufgabe!

Atem-Übung: Atem der Freude

Mit dieser dynamischen Technik schenkst Du Dir frische Energie und bringst den Kreislauf in Schwung, gleichzeitig lässt Du Anspannung los. Außerdem zauberst Du ein Lächeln auf Deine Lippen. Viel Spaß!

Bei Streaming-Problemen: Schau das Video direkt auf YouTube

Du kannst den Atem der Freude auch jederzeit in Deinen Alltag einbauen, wenn Du Dir frische Energie und gute Laune schenken möchtest. 5 Durchgänge dauern keine 15 Sekunden!

Yoga-Sequenz: Sonnengruß-Variationen

Bei der heutigen Yoga-Sequenz fließen wir durch verschiedene Sonnengruß-Variationen, die Deine Energiezirkulation aktivieren. Die Pose, die ich Dir heute besonders ans Herz legen möchte, ist die stehende Vorbeuge (Uttanasana). Sie dehnt die gesamte Körperrückseite, versorgt das Gehirn mit sauerstoffreichem Blut und schenkt Dir viel frische Energie (Vorsicht bei Kreislauf- oder Rückenproblemen). Schnapp Dir Deine Matte und los geht’s!

Bei Streaming-Problemen: Schau das Video direkt auf YouTube

Die Vorbeuge lässt sich als kleiner „Energy Boost“ auch in den normalen Alltag einbauen. Wenn Du nicht aufgewärmt bist, lass Deine Knie dabei leicht gebeugt.

Reflektions-Aufgabe: Energie-Schenker und Energie-Räuber

In der heutigen Reflektions-Aufgabe geht es darum, in Deinem Leben die Dinge zu identifizieren, die Dir Energie schenken, und die, die Dir Energie rauben. Im Anschluss kannst Du Deine Energie-Bilanz analysieren. Das Worksheet dazu findest Du hier.

Außerdem habe ich heute einen kleinen Bonus für Dich: Es wird immer wieder Momente geben, in denen das Energie-Tief Dich einholt. Um Dir schnell selbst zu helfen, findest Du hier drei Methoden, die Deine Energie mobilisieren. Wichtig: Das ist keine Alternative zu langfristiger Achtsamkeit gegenüber Dir selbst, sondern wirklich nur eine kurzfristige Hilfe!

Wie war Tag 3 für Dich?
Teile gerne deine Erkenntnisse direkt hier als Kommentar!

2 Kommentare zu „Auszeit für Körper, Geist und Seele: Tag 3

  1. Der Atem der Freude ist toll. Es hat meinen Kreislauf in Schwung gebracht und mich freudig in den Arbeitstag starten lassen.
    Die Energie-Booster sind toll. Das mit dem Malen mit der linken Hand hatte ich auch schon gehört. Es ist gut, einfach zwischendurch etwas mit der Hand zu machen, die man sonst nicht so oft benutzt. Man muss sich dann mehr auf das Tun konzentrieren und entspannt dadurch bzw. lenkt vom Ärger oder zu vielen Gedanken ab.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s