Heute an Tag 2 geht es um das Thema Fokus

Eine unbewusste Reaktion auf Stress kann das Chaos sein. Die Effekte bemerkst Du häufig auf allen drei Energie-Ebenen:

  • Physisch: Dein Herz rast, vielleicht zucken Finger und/oder Beine. Der ganze Körper steht unter Strom.
  • Mental: Deine Gedanken rennen in alle Richtungen. Du kannst nur schwer abschalten oder Dich konzentrieren.
  • Emotional: Du fühlst Dich verwirrt und bist unentschlossen, außerdem setzt Du Dich selbst unter Druck.

Dagegen hilft Fokus. Du nimmst Dir bewusst einen Moment, um Klarheit in Deine Situation zu bringen. Dadurch stabilisierst Du Körper, Geist und Seele und stärkst Deine innere Balance. 

Darum wollen wir uns heute kümmern! Wir stärken den Fokus und beugen so dem Chaos vor. Viel Spaß bei der Atem-Übung, der Yoga-Sequenz und der Reflektions-Aufgabe!

Atem-Übung: Atmen im Quadrat

Viele von uns halten die Luft an, sobald es stressig wird. Beim Atmen im Quadrat lernt Dein Körper, tiefe Bauchatmung mit Konzentration zu verbinden, und kann Dich so auch in schwierigen Situationen optimal mit frischer Energie versorgen.

Bei Streaming-Problemen: Schau das Video direkt auf YouTube

Atmen im Quadrat wird einfacher, je öfter Du es übst. Und umso leichter wird es Dir auch fallen, auch in stressigen Situationen den Atem als Werkzeug zur Stabilisierung zu nutzen.

Yoga-Sequenz: Hatha Yoga

Die heutige Yoga-Sequenz besteht aus stabilisierenden Hatha Yoga Posen mit Fokus auf Balance-Haltungen. Besonders ans Herz legen möchte ich Dir die Position des Baums (Vrksasana), eine wunderbare Pose, die die Konzentration fördert, Dich mit Deiner Mitte verbindet und den Gleichgewichtssinn stärkt (sei vorsichtig, wenn Du Hüftprobleme hast). Schnapp Dir Deine Matte und los geht’s!

Bei Streaming-Problemen: Schau das Video direkt auf YouTube

Den Baum kannst Du auch im Alltag einbauen, wenn Du dich wieder fokussieren möchtest. Schon die Visualisierung aus dem Video kann Dir Stabilität geben, selbst wenn du physisch die Pose gar nicht einnimmst. Probier es aus!

Reflektions-Aufgabe: Prioritäten setzen

In der heutigen Reflektions-Aufgabe dreht sich alles um das Thema Prioritäten setzen. Dazu teile ich eine Technik mit Dir, die Du direkt ausprobieren und umsetzen kannst. Das Worksheet dazu findest Du hier. Viel Erfolg!

Wie war Tag 2 für Dich?
Teile gerne deine Erkenntnisse direkt hier als Kommentar!

2 Kommentare zu „Auszeit für Körper, Geist und Seele: Tag 2

  1. Die Atemübung im Quadrat ist gar nicht so einfach, aber man ist so auf eine Sache voll konzentriert und das Gedankenkarussell hat Pause.
    Ich liebe die Baum-Übung und sie bringt mich wieder zur inneren Balance.
    Danke fürs den zweiten Tag – tolles Angebot.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das stimmt, Atmen im Quadrat ist zu Beginn gar nicht so einfach. Mit Übung wird es leichter, und es ist wirklich super, um Atmung auch in Alltagssituationen gezielt einsetzen zu können.
      Schön, dass Dir der Baum als Position zusagt ✨. Ich freu mich, dass die Auszeit Dir gefällt!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s